Kontakt

Schulleitung

Sigrist Daniela

041 910 41 67

daniela.sigrist@vs-hohenrain.ch


news



Tag der Schulen für alle

«Tag der Schulen für alle»: Die Volksschule Hohenrain öffnet die Türen

Am 21. März 2024 findet der «Tag der Schulen für alle» statt. Die Volksschule Hohenrain öffnet ihre Türen und gibt Einblick in den heutigen Schulalltag.
Hier finden Sie das Programm.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Schulfasnacht Hohenrain

Am Freitagmorgen, dem 2. Februar 2024, wurde in Hohenrain eine aufregende und farbenfrohe Schulfasnacht veranstaltet, die mit einem gemeinsamen Start in der Pausenhalle begann. Unter dem Lied «So ein schöner Tag» versammelten sich alle in ihren Kostümen zu einem fröhlichen Tanz.

Nach diesem Start verteilten sich die Schülerinnen und Schüler auf verschiedene Ateliers. Diese boten eine Vielzahl von Aktivitäten und Spielen, die für jeden Geschmack etwas zu bieten hatten. Die Vielfalt reichte von einer Disco mit Karaoke bis hin zu einem Atelier unter dem Namen Guggenmusik, bei welchem die Schülerinnen und Schüler Schlagzeug spielen durften.

Darüber hinaus gab es weitere unterhaltsame Attraktionen wie das Büchsenwerfen, die Fotobox, das Schminkatelier, Lotto und vieles mehr.

Es war ein gelungener Start in die Fasnachtszeit.


Schulfasnacht Freitag, 2. Februar 2024 in Kleinwangen

Die Kinder kamen an diesem Freitag wunderschön, kunterbunt, farbenfroh und fantasievoll verkleidet in die Schule. Der ganze Morgen war ein buntes Treiben.

Wir starteten mit dem Lied «zäme um d`Wält» in das bunte Fasnachtstreiben. Nach diesem Einstieg führten uns die «seventeen black tigers» ihren fetzigen Tanz vor.

Danach verteilten sich alle in die verschiedenen Ateliers. Es wurde gebastelt, geschminkt, gekegelt, gespielt, Büchsen geschossen, getanzt, Witze erzählt und im Gruselraum konnten sich die Mutigen erschrecken lassen.

Wenn vor lauter «Fasnachten» der Magen knurrte, durften sich alle mit dem reichhaltigen Angebot im Food Corner, welches der Elternstamm organisiert hat, den Hunger stillen.

Der krönende Abschluss war die Premierung der gruseligsten, herzigsten und süssesten, lustigsten und kreativsten Verkleidungen. Nun freuen sich alle auf die Fasnachtsferien.



Weihnächtlicher Abschluss

Am letzten Freitag vor den Ferien trafen sich alle Klassen auf der schön dekorierten Bühne für ein gemeinsames Adventssingen. Bei Kerzenlicht sangen die Kinder ihre einstudierten Weihnachtslieder und wurden dabei von Herrn Gallot begleitet. Die Stimmung war wunderschön und sehr besinnlich.


"Mis Dorf - dis Dorf" Überraschungssingen am Seniorenessen

Fleissig übten die Kinder vom Kindergarten bis zur 2. Klasse drei schöne Weihnachtslieder ein. Am Donnerstag-Nachmittag, 14. Dezember 2023 trafen wir uns vor dem Pfarreiheim und überraschten die Senioren mit einem kleinen Konzert. Die Freude war sehr gross. Danach wurden die Kinder nicht nur mit einem kräftigen Applaus belohnt, sondern auch noch mit einer kleinen Süssigkeit. Gerne kommen wir wieder einmal. 


Verschneiter Samichlauseinzug Hohenrain

Pünktlich zum Samichlauseinzug fielen dicke Schneeflocken vom Himmel und es wurde richtig winterlich in Hohenrain. Gespannt warteten die Kinder auf das Eintreffen vom Samichlaus. Endlich war es soweit und sie durften mit ihren wunderschönen Laternen den Samichlaus zusammen mit den Trychlern, den Geiselchlöpfern und den Fackelträgern zum Schulhaus begleiten. Als sich alle auf dem Schulhausplatz versammelt hatten, durften von den kleinsten Spielgruppenkindern bis zu den 4. Klässlern alle ihre gelernten Verse präsentieren. Im Anschluss erzählte der Samichlaus den Kindern noch eine Geschichte vom Samichlaussack, welcher ein Loch hatte. Wie froh waren die Kinder, dass sein Sack diesmal voll war und sie mit einem Chlausensäckli beschenkt nach Hause durften. Vielen Dank, lieber Samichlaus. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.


Adventsanlass in Kleinwangen

6. Dezember 2023, Nikolaustag. Tiger und Bär bekommen Besuch vom Reise-Esel. Dieser erzählt von seiner Reise, von Weihnachten, Advent, Adventskalender und dem Samichlaus. Tiger und Bär sind ganz begeistert, basteln sofort einen Countdown-Adventskalender. Sie staunen, dass der Samichlaus von den Sternen weiss, was er in sein goldenes Buch schreiben kann. Es ist das Buch der Nettigkeiten.

Nach der kleinen Geschichte, die von Frau Hodel, Frau Vogel und Frau Burkart gespielt wurde, verteilten sich die Schülerinnen und Schüler in gemischte Gruppen zu den Lehrerinnen. Alle basteln viele Sterne für unser Adventsfenster und das ganze Schulhaus. Man durfte zwischendurch von einem Chlaus-Korb «schnausen». Schöne Weihnachtsmusik ertönte aus allen Schulzimmern. Wenn man durch die verschiedenen Räume spazierte, konnte man verschiedenste Techniken des Sternebastelns entdecken.

Vor der Pause trafen wir uns nochmal in der Aula. Alle brachten einen Stern mit. Nach einem kurzen Austausch, bei dem die Schülerinnen und Schüler ihren Stern einander zeigten und wertschätzten, wurde das Lied «Stern über Bethlehem» zum Abschluss gesungen.

Frau Vogel und Frau Burkart richteten dann am Nachmittag das Adventsfenster ein: Tiger, Bär und die Tigerente in der Winter-Sternennacht. Um 16.30 h wurde das Fenster eröffnet. Ein Feuer loderte, viele Laternen leuchteten zusammen mit dem Fenster. Viele Besucherinnen und Besucher kamen beim offenen Fenster vorbei. Es gab Punsch und Tee, Lebkuchen von Müttern und dem Kindergarten – ein herzliches Dankeschön –, Nüssli, Mandarinen und Tirgel. Es war ein gemütliches Beisammensein trotz ein paar Regentropfen.

 

Marianne Burkart, Klassenlehrperson


Unser neues Schulbus-Bild

Ein riesiges Dankeschön an den Zeichnungskünstler! 


Papiersammlung vom 07.11.2023

Die letzte Papiersammlung in Kleinwangen am 7. November 2023 war ein voller Erfolg. Dank dem grossen Einsatz der Schülerinnen und Schüler der 4.-6. Klasse und einigen engagierten Lehrpersonen, konnten wir auch an diesem kühlen Dienstagmorgen viel Altpapier und Karton sammeln. Besonders zu erwähnen sind die fleissigen Fahrer/innen, die uns bei jeder Sammlung seit Jahren mit Auto, Bus, Lieferwagen, Traktor und guter Laune unterstützen. Ohne EUCH wäre eine solche Sammlung nicht möglich!

In Teams aufgeteilt, durchkämmten die Kids die Strassen und sammelten das Altpapier (und den Karton), das in den Haushalten bereitgestellt worden war, ein. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Kleinwanger Bürger/innen bedanken, die das Papier und den Karton jeweils so schön gebündelt am Morgen des Sammeltages bereitstellen.

Wir freuen uns bereits auf den nächsten Termin. Vormerken: Dienstag, 12.3.24

 

LP & Kids 4.-6. Klasse, Kleinwangen


Autorenlesung mit Diego Balli vom 08.11.2023 in Kleinwangen und Hohenrain

Am 08. November 2023 besuchte der Illustrator Diego Balli die grösseren Schülerinnen und Schüler von Kleinwangen und Hohenrain und berichtete von seiner Arbeit.

Er stellte sich, zu seinem Beruf passend, mit einer Illustration von sich selbst vor. Mit diesem Einstieg hatte er die Aufmerksamkeit der Kinder bereits gewonnen.

In Kleinwangen erzählte er die Geschichte vom «Tirlidokter», einem Kräuterdoktor, der vor fast 200 Jahren in Wolfenschiessen gelebt hatte. Anschliessend leitete Herr Balli die Schülerinnen und Schüler an, die Hauptfigur der Geschichte selbst aufs Blatt zu bringen.

In Hohenrain erzählte er die Geschichte von Wilhelm Tell. Die anschliessende Fragerunde dauerte so lange, dass die Kinder leider nicht mehr zum Illustrieren gekommen sind.

Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert von Diego Ballis lebendigem Erzählstil und seiner Fähigkeit, die Charaktere zum Leben zu erwecken. Die zwei Lektionen vergingen wie im Flug. Die anschliessende Fragerunde und die Autogrammstunde rundeten den Anlass ab. Es war für alle eine unvergessliche Veranstaltung.

 

Verena Berwert und Patrizia Mattle


Rekordverdächtige Teilnahme an den Gartennachmittagen

Alle Jahre wieder fanden auch in diesem Jahr bei herrlichstem Spätsommerwetter auf dem Pausenplatz Kleinwangen zwei Gartennachmittage statt. Diese sind inzwischen sehr beliebt. Gross und Klein arbeitet Hand in Hand und mit grosser Begeisterung und Einsatz mit.

Am ersten Nachmittag halfen erst mal alle beim Kiesplatz mit. Es waren rund 45 Schülerinnen und Schüler vom Kindergarten bis zur 6. Klasse. Der Kies bewegt sich immer gern talwärts, so dass wir ihn wieder hochschaufeln müssen. Dieses Jahr mussten wir auch kesselweise die Steinchen zur sehr beliebten Schaukel transportieren, da die Füllmenge unter dieser unter das Minimum geriet. Die einen schaufelten, die anderen schleppten die Kessel zur Schaukel. Wieder andere verteilten die Kieshaufen mit dem Rechen an den richtigen Ort. Es war strenge Arbeit und wir übten uns in Geduld und Durchhaltewillen. Um die Unterstützung von Frau Sigrist und unserem Zivi Jonas Kneubühler war ich sehr dankbar. Bis zur Zvieri-Pause haben wir’s geschafft.

Dann verteilten sich die Kinder auf dem ganzen Platz: Es wurden Kräuter geerntet und zum Trocknen in den Estrich gelegt, Kopfweiden wurden zurückgeschnitten, Weissdorntriebe wurden aufgespürt und abgeschnitten, der Sandkasten wurde umgegraben.

Am zweiten Arbeitsnachmittag gingen diese Arbeiten weiter. Es machten 35 Schülerinnen und Schüler mit. Diesmal kamen spezielle Arbeiten am Weidentunnel und am Weidenhaus dazu. Beim Weidentunnel wurden neue Äste gesteckt. Dazu mussten tiefe Löcher gebuddelt werden. Beim Weidenhaus wurden Äste zusammengenommen, geflechtet und festgebunden. Feine Äste wurden abgeschnitten. Ein besonderes Projekt war bei der Rutschbahn. Inzwischen hingen viele Äste der nahen Weide sehr weit herunter. Mit viel Elan und Begeisterung arbeiteten die grossen Schüler daran, 2 grosse Äste gesichert zu Boden zu bringen.

Ganz herzlichen Dank all den fleissigen und begeisterten Helferinnen und Helfern an diesen beiden Nachmittagen! Wir sind stolz auf unseren Pausenplatz und alle helfen mit, diesem tollen Platz auch Sorge zu tragen.

 

Marianne Burkart, Lehrperson


Herbstwanderung 3. - 6. Klasse Hohenrain

Am 11. September 2023 traf sich bei sommerlichen Temperaturen eine gutgelaunte Schar auf dem Schulhausplatz. Nebst den Klassenlehrern begleiteten uns auch Herr Maliqi und Herr Leu. Die Wanderung führte uns zunächst zum BBZ und dann über das Unterhilti in den Wald. Einige waren schon recht froh über den Schatten. Dann führte uns der Weg über kleinere und grössere Waldwege zum Holderstock und Elfenhof. Kurz darauf machten wir unsere wohlverdiente Znünipause. Anschliessend ging es weiter über Felder und Wiesen, bis uns dann die letzte Steigung erwartete, die wiederum im Wald lag. Bei der Auwer Waldhütte verbrachten wir die Mittagspause. Diese war so lang, dass neben dem Wurstbräteln auch ausgiebig gespielt wurde. Der Rückweg führte uns über das Bethlehem wieder zurück nach Hohenrain. Die ganze Gruppe traf fast gleichzeitig auf dem Schulhausplatz ein. Ein grosses Kompliment an die drei Klassen. Sie waren sehr sportlich unterwegs. Zudem ein herzliches Dankeschön an die Begleitpersonen Herrn Maliqi, der uns beim Bräteln tatkräftig unterstützt hat und Herrn Leu, der die Wanderung geplant hat. Insgesamt war es eine sehr gelungene, abwechslungsreiche Herbstwanderung, bei der sehr viel Schweiss vergossen wurde.

 

Marianne Leu, SHP


Herbstwanderung Zyklus 1 Hohenrain

Am sonnigen und warmen 11. September 2023 erlebten die Kinder aus dem Kindergarten, sowie der 1. und 2. Klasse eine unvergessliche Herbstwanderung in den Wald Sennweid.
Die Vorfreude der Kinder war schon in den Tagen zuvor spürbar, als sie sich auf das besondere Ereignis vorbereiteten. Nach einer abwechslungsreichen Wanderung, durch den Hüsliwald, erreichte die Gruppe den grossen Rastplatz Sennweid. Dort gab es ein grosses Feuer und die Kinder waren begeistert, als sie ihre Wurst auf den Grill legen konnten. Vom Mittagessen gestärkt bauten die Kinder Hütten, spielten «Rösserlis» oder erkundeten den ihnen unbekannten Wald. Im Nu verging die Zeit und schon bald hiess es, sich auf den Rückweg zu machen. Die 1. und 2. Klässler*Innen liefen den Weg ins Schulhaus zurück, die Kindergartenkinder wurden von der Busfee, Frau Abt, einen Teil chauffiert.

 

Mit vielen schönen Erinnerungen und einem Lächeln im Gesicht erreichten wir alle das Schulhaus.


Schule Kleinwangen Herbstwanderung

Am Dienstag, den 12. September 2023 versammelte sich die ganze Schülerschar der Schule Kleinwangen gut gelaunt auf dem Schulhausplatz. Den Kindergärtnern, Erst- und Zweitklässlern blieb noch Zeit, sich beim gemeinsamen Spielen kennenzulernen. Die Grösseren machten sich auf den Weg und wanderten zum Ibenmoos hinauf. Dort tauschten sich die Kinder in kleinen Gruppen zum Thema   «Mini Wält – dini Wält» aus.

Über den Waldbruder, Bethlehem und Schulhaus Hohenrain ging es dann hinunter zum Schelter beim Feldheim. Dort waren die Jüngeren bereits angekommen und ein grosses Feuer brannte.

Nach dem Essen genossen alle den grosszügigen Platz, um Hütten zu bauen, Kugeln rollen zu lassen, Scherben auszubuddeln, zu schaukeln oder einfach den Wald zu geniessen. Um «Üsere Wält» Sorge zu tragen, räumten alle ihre Abfälle achtsam weg.

Auf dem Rückweg unter der heissen Sonne wurden alle Wasserflaschen geleert, beim Schulhaus dankbar wieder aufgefüllt und der Durst gelöscht. Schliesslich konnten alle müde und zufrieden den Heimweg antreten.

 

Christine Hodel, Verena Berwert


Schuljahreseröffnungsfeier 2023/24 in Hohenrain

Am sonnigen Morgen des 14. August 2023 versammelten sich SchülerInnen, Eltern und Lehrpersonen in der Turnhalle, um gemeinsam in das neue Schuljahr zu starten. Besonders die Erstklässler freuten sich und präsentierten voller Stolz ihre Schultheken.

In der Turnhalle wurden alle herzlich empfangen und begrüsst. Es begann die Vorlesung des Bilderbuches «Freunde». Die Kinder lauschten gespannt der Geschichte von Freundschaft, Zusammenhalt und Abenteuer und genossen die bunten Illustrationen auf der grossen Leinwand.

Passend zum Jahresmotto «mini Wält – dini Wält» erklang im Anschluss ein Lied mit dem Titel "Zäme um d’Wält."

Daraufhin verliessen alle bis auf die Erstklässler den Raum. Alle anderen Schülerinnen und Schüler bildeten ein kunterbuntes Spalier. Die Erstklässler strahlten vor Freude und Stolz, als sie mit ihren Schultüten und ihren Eltern durch das Spalier schritten.

Nun ging es endlich ins Schulzimmer und die SchülerInnen konnten ihren neuen Platz einrichten. Später trafen sich alle nochmals gemeinsam auf dem Pausenplatz, wo die Erstklässler Ballone, die von ihren Eltern mit liebevollen Glückwünschen versehen waren, in den Himmel steigen liessen.

Wir hoffen, dass der erste Schultag für die Erstklässler noch lange in guten Erinnerungen bleiben wird und wünschen Ihnen und der ganzen Schule ein spannendes, lehrreiches und erlebnisreiches schönes Schuljahr.


Schuljahreseröffnungsfeier 2023/24 in Kleinwangen

«mini Wält - dini Wält»

Mit diesem Slogan starteten wir in das neue Schuljahr. Die Mehrzweckhalle in Kleinwangen füllte sich mit einer grossen Schar Kinder und deren Eltern. Mit dem Bewegungslied «Guete Morge» begrüssten die neuen Erstklässler alle Anwesenden und ermunterten alle zum Mitmachen. In einem grossen Kreis begrüsste unsere Schulleiterin Daniela Sigrist alle SchülerInnen, Eltern & speziell die neuen Lehrpersonen, offiziell zum neuen Schuljahr.

Mit der Geschichte von Janosch «Oh, wie schön ist Panama» spielten die beiden Unterstufenlehrerinnen den Beginn der Geschichte von Tiger & Bär. Gemeinsam sind wir stark und wir brauchen uns vor nichts zu fürchten. Jeder hat seine Stärken. Der Bär kann gut fischen und kochen und der Tiger findet zusammen mit der Tigerente im Wald die leckersten Pilze.

Dank einer Bananenkiste, welche der Bär beim Fischen im Fluss entdeckte, machten sich Tiger und Bär zusammen mit der Tigerente auf die Suche nach ihrem Land der Träume – PANAMA. Um das Land zu finden, braucht es aber einen Wegweiser.

Gemeinsam sangen wir das Lied «alles Banane» von Caroline Graf.

Haben wir nicht alle ein Land unserer Träume, da wo wir uns wohl fühlen und unsere Stärken leben können? Jedoch braucht auch jedes von uns Menschen, welche uns verstehen und uns den Weg weisen.

Zu dieser Welt, auf der wir leben dürfen, sollen wir Sorge tragen. Dazu sangen wir das Lied von Andrew Bond «Hebed Sorg».

Danach erhielten alle ehemaligen Kindergartenkinder eine Stärkemedaille umgehängt und die Kindergärtnerin entliess die Kinder auf ihren Weg in ihre neue Welt – die 1. Klasse. Stolz marschierten sie durch das kunterbunte Spalier der anderen Schüler zum Eingang, wo sie von den Erstklasslehrerinnen in Empfang genommen wurden.

Wir wünschen der ganzen Schule ein erlebnisreiches, traumhaftes und kreatives Schuljahr in «miner Wält - diner Wält.

 

Marianne Burkart, Klassenlehrerin und Christine Hodel, Kindergärtnerin


Info-Blatt Volksschule Hohenrain Schuljahr 2023/24


Informationen zum ersten Schultag

Download
Informationen zum ersten Schultag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 228.0 KB

Informationen zum neuen Schuljahr 2023/24

Download
Informationen aus der Schulleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 150.7 KB


Jahresmotto 2023 - 2025


Info-Blatt 2023/2024


Symbaloo

Volksschule Hohenrain